Seminar Gold, Weihrauch, Myrrhe und Ysop – Heilmittel im Kontext der Sterbebegleitung

Wann:
15. Dezember 2018 um 15:00 – 19:00
2018-12-15T15:00:00+01:00
2018-12-15T19:00:00+01:00
Wo:
Praxis Tobis
Tränkgässle 7 71665 Vaihingen/Enz
Preis:
85€
Kontakt:
wild&roh Dr. Christine Volm
+49 7031 811954

Das besondere Seminar in Zusammenarbeit mit der Ärztin Almut Tobis

Gold, Weihrauch, Myrrhe und Ysop – Heilmittel im Kontext der Sterbebegleitung

Seminar mit Almut Tobis und Dr. Christine Volm

Samstag 15. Dezember 2018  von 15 bis ca. 19 Uhr

Die Gaben der Weisen aus dem Morgenland können in zahlreichen biographischen Situationen hilfreich sein, um sich tiefer und bewusster mit der eigenen Biografie zu verbinden; sie finden in zahlreichen homöopathischen Heilmitteln Anwendung, u. a. auch um Sterbenden das Loslassen und eine Hinwendung zum Geistigen zu erleichtern.

Das Neue Testament nennt in der Schilderung des Heilsgeschehens zahlreiche Pflanzen, welche im Nahen Osten heimisch sind; so taucht im Kontext der Kreuzigung Christi eine stark bitterstoffreiche Pflanze auf: der Ysop.

Wir wollen uns während des Seminars gemeinsam -auch in Wahrnehmungsübungen- mit den genannten vier Substanzen beschäftigen. Dr. Christine Volm wird die botanischen Hintergründe zu Weihrauch, Myrrhe und Ysop tiefer erläutern. Almut Tobis wird Aspekte der Anthroposophischen Medizin zum Ereignis des Sterbens und zu den homöopathischen Heilmitteln beitragen.

Abschließend wollen wir in einem gemeinsamen Gespräch konkrete Möglichkeiten thematisieren, wie Sterbende als auch Verstorbene mit Gold, Weihrauch und Myrrhe als auch mit dem Ysop auf ihrem geistigen Weg begleitet werden können.

In einem praktischen Teil stellen wir das sog. „Dreikönigspräparat“ gemeinsam her.

Ort:
Praxis Tobis
Tränkgässle 7
71665 Vaihingen/Enz

Teilnahmegebühr: 85 €

Bitte melden Sie sich schriftlich per Email an.

Ausführliches Programm bitte hier anfordern